Kurz vor dem Start der Osterferien war es am Donnerstag so weit: 14 Kinder der Handball-AG an der Fuchsberg-Grundschule machten sich am frühen Morgen auf den Weg zum zweiten Spieltag der Grundschulliga der Füchse in die Max-Schmeling-Halle. Mit gleich zwei Teams starteten wir beim A-Pokal und hatten so die Möglichkeit, uns mit den 14 stärksten Mannschaften im Wettbewerb zu messen.

Auch dieses Mal stand vor allem der Spaß am Handball im Vordergrund und gleich vom Start weg machte Fuchsi, das Maskottchen der Füchse, wieder richtig gute Stimmung und ließ sich wie immer geduldig umarmen und verteilte großzügig High-Fives. Nachdem unsere Drittklässler beim ersten Turniertag im September 2021 noch kaum trainiert hatten, konnte man in den vielen Spielen, die die Kinder nun zu absolvieren hatten, bereits die tollen Fortschritte beobachten, die sie in nur einem halben Jahr und nur einer Stunde Training pro Woche gemacht haben.

Bälle wurden erkämpft und gesichert, zahlreiche Tore konnten erzielt werden. Ergebnisse sollten für uns jedoch nur zweitrangig sein, da die meisten Mannschaften aus Viertklässlern bestanden und uns gegenüber somit einen deutlichen Vorsprung hatten. Dennoch konnten viele Spiele vielfach knapp gestaltet werden und häufig fehlte nicht viel zu einem Sieg.

Im nächsten Schuljahr werden die Karten wieder neu gemischt und dann gehören unsere Kinder zu den Großen – wir werden gern wieder dabei sein, denn das Turnier ist eine schöne und motivierende Möglichkeit für die Kinder, Handball kennenzulernen und ihre Talente zu entdecken.

Als großes Highlight werden alle Kinder, die teilgenommen haben, zu einem der nächsten Bundesligaspiele der Füchse eingeladen, wo sie für ihre tolle Leistung noch einmal geehrt werden.