Die Hälfte des Trainingslagers ist geschafft! Während die Temperaturen wieder kontinuierlich steigen, suchten also alle Mannschaften nach einem guten Mittel zwischen Training, Regeneration und Spaß.

Die Jungs der männlichen Jugend D liefen zu Beginn des Tages ihren zweiten Shuttle-Run. Dabei konnte bei allen Spielern eine Steigerung zum ersten Trainingstag festgestellt werden. Anschließend wurde unter Videoaufzeichnung Handball gespielt und ausgewertet. Unsere wJC hatte die Chance, sich mit einer Team-Challenge einen Überraschungsausflug am Nachmittag zu verdienen. Nach unter anderem 50 Stadionrunden und 1500 Sprüngen war die Challenge bestanden uns es ging zum Stand-Up-Paddeln an den See. Der Idee schloss sich die wJB an und verbrachte ebenfalls eine Stunde auf dem Wasser. Auch unsere Jüngsten hatten sich nach 3 anstrengenden Trainingstagen eine Erholung verdient. So ging es nach dem Mittag mit den Minis, der E-Jugend und wJC2 an den Strand.

Am Abend verschlug es Jung und Alt auf das Volleyballfeld und gemeinsam wurde dort bis zur Bettruhe gespielt.